загрузка...
Blogs
Dziobak Volodymyr Dziobak Volodymyr РОЗДУМИ ПРО НАДВАЖЛИВЕ або ЧОМУ НАШІ ОЛІГАРХИ СТАЛИ МОГИЛЬЩИКАМИ НИНІШНЬОЇ УКРАЇНИ

Головним інструментом нинішніх олігархів є безправний люмпен, який живе на подачках від держави, на грані фізичного виживання. Ось чому значна частина пенсіонерів є найкращим їх електоратом, який і допомагає часто приводити до влади їх ставлеників. Для малого і середнього бізнесу сьогодні закриті економічні ліфти у цілих галузях економіки, бо з кожним роком сфери зацікавленості олігархії збільшуються, перекриваючи кисень усім іншим.

Alle Blogs
DER BLOCK DES VERFASSERS
Alle Spalten author
Anträge der USU
ВИМАГАЄМО ІНДЕКСАЦІЇ НАШИХ ПЕНСІЙ!!!
2 Details Vorschläge unterbreiten
Umfrage
{}

Vernichtung von Millionen für die Anreicherung von einigen Geldsäcken?

Schriftgröße verkleinern Decrease font
teilen
Seite drucken

In der Redaktion von gedruckten und elektronischen Publikationen fand eine Tagung mit Ökonomen, Ingenieure, Spezialisten, Ökologen, Wissenschaftler, Journalisten statt. Das Thema der Diskussion war: "Wie man einen Menschen und die Natur schützen kann vor ...  einem Menschen". Bei der Eröffnung der Tagung wurden die Teilnehmer von Oleg Krawtschenko, der Chefredakteur, informiert, dass  kürzlich ein neues Gesetz "Über die Besonderheiten der staatlichen Regelung von Detergenzien und Haushaltschemikalien" auf der Seite vom Ministerium der wirtschaftlichen Entwicklung und des Handels der Ukraine veröffentlicht wurde, mit dessen Inhalt sich alle eingeladenen Gäste schon vorher bekannt gemacht hatten.

In der Geschichte der Menschheit starben viele Zivilisationen vor Naturkatastrophen, vor riesigen Asteroiden, die auf die Fläche der Erde fielen. Die heutige Zivilisation kann sich selbst zerstören. Auswirkungen der menschlichen Tätigkeit auf die Umwelt verursachen eine zunehmende Luftverschmutzung, die uns mit katastrophalen Klimaveränderungen droht. Durch einen törichten Gebrauch chemischer Stoffe wird Wasser in Flüssen und Seen (große Quellen von Frischwasser  für Städte und Dörfer) verschmutzt.  Und es ist jedem bekannt, dass Luft und Wasser jene Substanzen sind, die das Leben ermöglichen!

  

Jedes Jahr werden fast 200.000 Tonnen von Waschenpulvern und anderen synthetischen Detergenzien, die Phosphorzusammensetzungen (sogenannte Phosphate) enthalten, in der Ukraine hergestellt. In den letzten Jahren haben Umweltschützer, Mediziner und öffentliche Institutionen mehrmals die Frage angerissen, damit die Verwendung von Phosphaten für die Herstellung von Haushaltschemikalien verboten wird.  Waschpulver und Pasten, flüssige Seife, andere Phosphat enthaltende Produkte haben eine negative Einwirkung auf die Haut,  beitragen zur Entwicklung von Allergien und gefährlichen Infektionen, beschädigen die Nieren und, nach Ansicht von Fachleuten, vergiften den ganzen menschlichen Körper.

Phosphate gelangen in die Kanalisation und Kläranlagen und, in Anbetracht der Tatsache, dass Entsorgungsanlagen nicht in der Lage sind, effektiv Abwässer zu reinigen (wie bekannt ist,  zerstören Phosphorzusammensetzungen nützliche Mikroflora in Kläranlagen), fließt das Wasser von dort aus direkt in Flüsse, Talsperren und schließlich zu unseren Wohnungen. So sind Leute gezwungen, Wasser von geringer Qualität zu trinken.

Wir haben oft  "blühendes Wasser" in dem Dnipro, Desna, Stauseen beobachtet. Solch ein Blühen hat einen wissenschaftlichen Namen - Eutrophierung. Die unausgewogene Eutrophierung kann zu einer explosiven Entwicklung von einzelligen Algen, Sauerstoffmangel, und demzufolge zum Tod von höheren Pflanzen, Fisch und andere Fauna führen. Das alles ist durch Abwassereinleitung von Phosphat enthaltenden Abwässer verursacht.

Unter Berücksichtigung von Gefahren, denen wir durch die Verwendung von Detergenzien mit Phosphorzusammensetzungen ausgesetzt wird, haben Staaten, wie Italien, Deutschland, Österreich, die Niederlande, Norwegen, die Vereinigten Staaten, Kanada, freiwillig auf die Verwendung von Phosphat enthaltenden Detergenzien verzichtet; und in Frankreich, Spanien, Großbritannien, Lettland war der Gehalt von denen streng begrenzt. Im Allgemeinen ist es zufolge der von dem Europäischen Parlament angenommenen Entschließung  vom 30. Juni dieses Jahres  verboten, mit Waschpulver zu handeln, derer Gehalt von Phosphor genau oder mehr als 0,5 Gramm pro Standard-Waschladung ist.

In der Gesetzesvorlage der Regierung, die schon mal  erwähnt war, sagt man: "Es ist verboten,  auf dem Markt auf dem Zollinland der Ukraine Detergenzien und Haushaltschemikalien herzustellen, einzuführen und zu verkaufen, in denen die Massenfraktion von Phosphaten bei der Neuberechnung in P2O5 (Phosphor) mehr als:

17 Prozent - von 1. Januar 2014.

10 Prozent - von 1. Januar 2016.

5 Prozent - vom 1. Januar 2019.

0,7 Prozent - vom 1. Januar 2021 ist .

Jeder versteht, dass es nicht möglich wäre, eine Produktionslinie sofort umzugestalten, um neue Technologien einzusetzen. Aber wir reden hier um einige ernste Bedrohungen für die Gesundheit von Menschen, um die ständige Verschlechterung von Umweltbedingungen, um den Verlust von Flora und Fauna in einem riesigen Gebiet!  Zögern  sie nicht mit dem Reformieren dieses Sektors? Tolerieren ja nicht die Behörden manche "chemische Magnaten", um  (Gott erbarm!!!) derer Stimmung wegen dieses provisorischen Gewinnabschlags nicht zu verderben? Warum kann die Erhöhung des Rentenalters  sofort gestartet werden, dennoch wird der Übergang zu neuen Produkten auf acht Jahren verschieben? 

Derjenige, der imstande ist analytisch zu denken, kann die Antworten auf diese Fragen in Artikel 3 des Gesetzentwurfes herausfinden(Zitat): "Die staatliche Regelung im Bereich synthetischer Detergenzien und Haushaltschemikalien ist darauf gezielt:

• Ausführung der staatlichen Politik auf dem Gebiet der Behandlung von Detergenzien und Haushaltschemikalien;

• Schaffen von Voraussetzungen für den Übergang zur Produktion von Detergenzien und Haushaltschemikalien ohne Phosphate;

• Gesundheits- und Umweltschutz;

• Ausübung staatlicher Kontrolle über Produktion, Vertrieb und Einfuhr von Detergenzien und Haushaltschemikalien auf dem Zollinland der Ukraine;

• Zugang der Öffentlichkeit zu Informationen über potenzielle Risiken im Zusammenhang mit der Verwendung von Detergenzien und Haushaltschemikalien".

Also, indem die Autoren des Projektes über die Zwecke der staatlichen Regelung in diesem Bereich sprechen, räumen sie  der Ausführung der staatlichen Politik Priorität ein; das zweite Ziel ist das Schaffung von Voraussetzungen für diejenigen, die ihre eigene Herstellung von gefährlichen für die Menschengesundheit Detergenzien besitzen. Und nur auf dem dritten Platz erhalten wir Gesundheits- und Umweltschutz!

Es erklärt, wo sich das Hauptproblem unserer Gesellschaft versteckt: Interessen von Menschen, ihre Gesundheit, Lebensqualität  sind noch nicht zur höchsten Priorität des Staats geworden! Es ist nur in der Verfassung darauf hingewiesen: "das Leben und die Gesundheit des Menschen, seine Würde und Ehre, Unverletzlichkeit und Sicherheit sind in der Ukraine als die höchsten sozialen Werte anerkannt". Aber in der Tat, im Alltag ist es leider nicht war. Weil die Autoren des Projektes sich nicht um unsere Menschen in der ersten Reihe kümmern, sondern riskieren sie die Gesundheit von Millionen, damit reiche Besitzer der chemischen Industrie nicht "gestört werden" könnten.

Schließlich waren die Teilnehmer des Treffens einstimmig einverstanden, dass es eine Notwendigkeit gibt, gesellschaftliche Meinung aktiv zu erwecken,  und darauf hinzuarbeiten, bis gesellschaftliches Bewußtsein reif genug wird, die  Beamten zur Durchsicht der wirklich "weichen" Bedingungen für den Übergang zu neuen Detergenzien zu zwingen. Die Verabschiedung des Gesetzes über die Aufnahme der Frischwasserresourcen  der Ukraine in die Liste der strategischen Ressourcen des Staates ist schon lange überfällig. Es sollte keinen Raum für Kompromißdefinitionen in diesem Gesetz sein, wie zum Beispiel: "die Stufe der Verschmutzung mit Phosphaten und anderen schädlichen Emissionen zu senken". Man soll  sauberes Wasser trinken, saubere Luft atmen, saubere Nahrung essen.

Return to list